Angetestet: JWell Odeon 30mm Dripper mit Vape Kings "Secret Garden"

Wednesday, December 23, 2015 7:55 PM UTC

Obwohl meine 26650er Akkus immer noch nicht bei mir sind, habe ich den Odeon gewickelt. Ich habe eine simple 4-fach Wicklung mit Microcoils gemacht. Watte ist die Coil Master Cotton. Also nichts besonderes. Das Besondere an dem Dripper ist allerdings seine schiere Größe und die diversen Airflow Optionen. Geraten wurde ja, dass die oberen Löcher geschlossen bleiben sollen, wenn die Coils - so wie ich sie gemacht habe - eher schräg angeordnet sind und nicht flach und hoch. 

Als Testliquid wollte ich eine der Proben aus dem Probier-Pack von Vape Kings verwenden. Im laufe des Tages habe ich mir schon meinen Favoriten herausgesucht: "Secret Garden". Laut Hersteller "Tropische Früchte mit hervorgehobenem Bananenaroma und ein klein wenig Minze". Das Bananenaroma konnte ich jetzt nicht wirklich wahrnehmen, da hat mein Schneider Aventinus Doppelbock-Weizen mehr Banane Winken

Insgesamt aber ist der Geschmack sehr lecker - aber Geschmäcker sind ja verschieden. Der leicht minzige Abgang kommt beim Ausatmen und verschafft dem Ganzen eine gewisse Frische. Mir gefällt es sehr gut - und das, obwohl ich momentan eher auf "Bragger" bin, eine Karamell-Mischung.

Die Kombination ist aber der Knaller: das Liquid ist hochwertig und kommt in diesem Dripper voll zur Geltung. Zum Dripper: die Dampfentwicklung ist sicherlich gut, aber es ist kein Cloudchaser. Vielleicht habe ich ihn aber auch nicht richtig gewickelt. Ich bin bei 0.19 Ohm raus gekommen mit normalem Kanthaldraht. Betrieben habe ich den Dripper (mangels Akkus für den Solferino) auf meiner Venti - läuft super.

Zum Abschluss ein paar Bilder:

 

Im Laufe des Abends ist "Secret Garden" nun schon verbraucht und ich habe "Butterfly Effect" probiert - der Hammer!

JWell Odeon 30mm, Joyetech Venti, Vape Kings "Butterfly Effect" from Oli on Vimeo.






Hinterlasse einen Kommentar