Vorgestellt: Aspire Cleito

Monday, April 4, 2016 11:41 PM UTC

Vor etwas mehr als einer Woche bin ich nach langer Zeit mal wieder zu einem meiner Offline-Stores gefahren, um Draht zu kaufen. Ihr kennt das: das Ziel vor Augen, und doch wird man abgelenkt und kauft mehr, als man eigentlich wollte.

Ich mache es kurz: zufällig hatten sie den Aspire Cleito in schwarz vorrätig. Ich hatte zuvor schon viele Reviews zu diesem Verdampfer gesehen und war neugierig. Normalerweise verwende ich ausschließlich Selbstwickelverdampfer, weil ich bisher von Fertigcoils sehr enttäuscht wurde. Der Cleito jedoch kommt mit Coils einer neuen Bauart daher: sie sind einfach größer, auch vertikal und haben enorme Liquidkanäle, so dass selbst hoch-VG-haltige Liquids hier kein Problem darstellen sollen.

Für einen Preis von ca. 25-30 EUR bekommt man hier einen sehr simpel aufgebauten Verdampfer mit Topfill und eben diesen neuen Köpfen, die es auch als Claptons und mit den neuen Keramik-Coils gibt. Dem Set beigelegt waren zwei Coils: 0.4 und 0.2 Ohm, beide "traditionell" mit Draht (nicht für TC geeignet). Abgerundet wurde das Set noch mit diversen Vapebands und Topbands in gleicher Farbe wie die Vapebands. Die Idee dahinter ist wohl, die unterschiedlichen Cleitos einer Sammlung kenntlich zu machen - falls man mehrere hat. Und das ist gar nicht so abwegig: der Cleito ist der erste Fertigcoil-Verdampfer, der mich überzeugt. Er schmeckt nicht "muffig" oder gar "kokelig" so wie die anderen. Der Geschmack des Liquids kommt unverfälscht und klar rüber. Die Dampfentwicklung ist für diesen kleinen Kopf wirklich enorm. Mit 3.5ml ist er sicherlich kein Raumwunder, daher ist die Liquidflasche immer mitzuführen. 

Seit ich ihn habe dampfe ich ihn mit gleichem Liquid ("California Orange" von Tasty Puff) parallel zum Steamcrave Aromamizer, der geschmacklich momentan mein Lieblingsverdampfer ist. Der Geschmack ist beinahe identisch, jedoch ist er beim Cleito nur etwas weniger intensiv. Alles in allem ist der Cleito aber meine klare Kaufempfehlung für alle, die einen Fertigcoil suchen, der einfach aufgebaut und damit schnell zu reinigen ist und auch noch klasse schmeckt und Wolken produziert.

Für den Preis gibt es momentan keine Alternative. Und alte Boxen, wie z.B. meine eVIC VT, ziert er in der Farbkombi auch noch! L├Ąchelnd






Hinterlasse einen Kommentar